100 Mio Verlust durch Air Berlin Pleite

Die Pleite von Air Berlin im Herbst 2017 war anscheinend überall in der Stadt zu spüren.
Aus der Presse war zu entnehmen, dass geschätzt 100 Mio. Euro Umsatz durch den Wegfall der Passagiere und Gäste verloren gegangen sind. Angeblich alle Lokale, Hotels und Pensionen sollen das in der Kasse gemerkt haben. Dazu kam, dass die verbleibenden Flüge aufgrund der hohen Nachfrage und niedrigeren Kapazität sehr teuer waren, was viele von einer Reise nach Berlin abgeschreckt haben dürfte. Bei der Bahn ...

» weiterlesen
0

Kostenloses Hotelzimmer verweigert… und dann…..

Alles begann für das kleine Charleville Lodge Hotel mit einer Email, wie auch ich sie hin und wieder bekomme. Darin bittet ein Journalist, Youtuber oder Social Influencer (haben Sie noch nie gehört? macht nichts!) darum ein kostenloses Zimmer für ein paar Tage zu erhalten. Bei den Anfragen, die ich bekomme handelt es sich meist auch noch um sehr nachfragestarke Daten wie Messen, Feiertage, lange Wochenenden. Im Gegenzug verspricht die Person einen guten Bericht zu veröffentlichen und so Werbung zu machen und ...

» weiterlesen
0

Wo ist unser Geld geblieben?

Im Lietzenseepark direkt vor der Tür der Pension Am Park ist seit einigen Monaten der Fußweg gesperrt. Der Teil, welcher unter der Neue Kantstraße hindurchführt und für Fußgänger den Südteil mit dem Nordteil des Parks verbindet ist wegen Baufälligkeit gesperrt.

Das wäre an sich nichts besonderes, wenn es denn zeitnah repariert werden würde statt sich zum Dauerzustand zu verfestigen und man nicht wöchentlich in der Zeitung lesen würde, dass es viele ähnlich Fälle überall gibt. Oder es werden statt Straßenschäden zu ...

» weiterlesen
0

Peter Kurzeck und die Pension Am Park

Im November 2013 verstarb der Schriftsteller Peter Kurzeck.
In den verschiedenen Nachrufen waren Sätze zu lesen wie: „Der Tod von Peter Kurzeck ist das Schlimmste, was der deutschsprachigen Literatur seit vielen Jahren passiert ist“ oder „Peter Kurzeck war einer der großen Schriftsteller der deutschen Gegenwartsliteratur“ Verglichen wurde er immer wieder mit Walter Kempowski.

Peter Kurzeck wohnte öfters hier in der Pension Am Park im Zimmer Nr. 5. Auch als er starb, hatte er eigentlich ein Zimmer gebucht, dieses aber einen Tag ...

» weiterlesen
0

Zwölf Minuten zum Reinigen eines Zimmers

Unter der Überschrift „Beruf Zimmermädchen“ berichtet der DER SPIEGEL über die Erfahrungen eines Zimmermädchens in einem Hotel der Oberklasse.

Schon öfters gab es Berichte über Arbeitsbedingungen und Zustände bei der Reinigung der Zimmer in Hotels. Auch der WDR (oder war es der NDR?) hat mal eine TV-Reportage darüber gemacht.
Viele Hotels haben nicht mal mehr eigenes Personal sondern lassen die Reinigung durch Subunternehmer erledigen. Dass die Bezahlung nicht üppig ist, ist nicht verwunderlich. Das dazu die Arbeitsbedingungen teilweise aber unter ...

» weiterlesen
0

Diebstähle in Hotels

In der Süddeutschen Zeitung vom 6. Juni 2017 findet sich ein Bericht über Diebstähle in Hotels. In dem Bericht kommt auch ein Marketing- und ein Hotelchef zu Wort.
Generell wird festgestellt, dass in kleineren, persönlich geführten Hotels weniger gestohlen wird. Dies kann ich auf jeden Fall bestätigen. Bei mir in meiner kleinen Penison wurde noch nie etwas gestohlen, was wohl damit zusammehängt, dass ich im Prinzip jeden Gast persönlich kenne und jedem auch schon persönlich die Hand geschüttelt ...

» weiterlesen
0

Hotels und Pensionen an Christi Himmelfahrt ausgebucht

Wie heute in der Presse zu lesen war sind die Hotels und Pensionen in Berlin über das lange Christi-Himmelfahrt-Wochendende fast ausgebucht. Die Auslastung liegt angeblich bei über 90% und es sind nur noch Zimmer ab 2oo Euro pro Nacht zu bekommen.
Dafür gibt es mehrere Gründe. Generell ist das lange Wochenende durch den Feiertag am Donnerstag immer gut gebucht, aber diesmal finden an diesem Wochenende zwei große Veranstaltungen statt. Vom 25.5. – 28.5. wird der evangelische Kirchentag abgehalten, zu dem ...

» weiterlesen
0

Deutsche Telekom, oder wie der Kunde zum Arsch wird

Nun hatte auch ich den Brief von der Telekom gekriegt, in welchem mitgeteilt wird, dass mein Anschluss auf IP umgestellt, oder gekündigt wird. Im Rahmen einer Modernisierungsstrategie werden alle alten ISDN Anschlüsse auf IP-Telefonie umgestellt.
In dem Schreiben protzt die Telekom dann noch kundenfreundlich damit herum, dass sie selbstverständlich bei der Integration der alten ISDN-TK-Anlagen und deren Umbau behilflich ist.
Ich habe mich also schriftlich an die Telekom gewandt (denn Telefonate mit einem CallCenter, dass wusste ich schon, bringen gar ...

» weiterlesen
0

Der beste Preis, oder wie ein bestimmtes Hotelportal mir ständig auf die Nerven geht…

Immer wieder werben die unterschiedlichen Hotelportale ja mit versprechen wie: „der beste Preis“, „Bestpreisgarantie“, etc..
Die Praxis, solche Garantien in den Verträgen mit den Hoteliers festzuschreiben und den Hotels zu verbieten irgendwo anders (selbst im Hotel direkt) günstigere Preise als bei dem entsprechenden Portal anzubieten, hat das Bundeskartellamt mehreren Portalen inzwischen verboten. Leider sind diese Verbote nicht allgemeingültig, wie Gerichtsurteile, und gelten so immer nur für das Portal, für welches das Bundeskartellamt das Verbot ausgesprochen hat. Bei dem Portal agoda ...

» weiterlesen
0

Berlin und andere Besucherzoos

Unter dem Titel „Berlin-Tourismus tötet den Geist der Stadt“ hat der Journalist Werner van Bebber im Tagesspiegel am 29. Mai 2016 einen Artikel über die Folgen des Tourismus in Berlin veröffentlicht.

Ich bin ganz ehrlich gesagt erstaunt über den Artikel. Nicht etwa, weil ich das nun ganz anders sehe als Herr van Bebber. Eher im Gegenteil und weil dieses Phänomen auch nicht neu ist, sondern man es überall da trifft, wo Massentourismus stattfindet und das schon seit vielen ...

» weiterlesen
0
Seite 2 von 6 12345...»