Ganz in der Nähe der Pension in Charlottenburg: Zwei wirklich tolle Restaurants


Pension Berlin

Gleich zwei Restaurantempfehlungen gibt es heute von mir. Beide Restaurants liegen natürlich in der Nähe der Pension Am Park und sind in ca. 20 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Auf die Restaurants bin ich nur durch Zufall gestossen, da eines meiner Lieblingsrestaurants Sommerpause hatte, wir aber eine wirklich gutes Restaurant für eine kleine Feier benötigten. So vertrauten wir dem Tipp eines Bekannten und reservierten einen Tisch im Papageno in der Richard-Wagner-Straße, Ecke Zillestraße in Charlottenburg, direkt hinter der Oper.
Es ist Sommer- und Opernpause, und so kam es, dass am Freitag um 19:30 nicht sonderlich viel los war. Das Restaurant ist sehr geschmackvoll, teilweise mit Antiquitäten eingerichtet. Wir nahmen zu sechst an einem Tisch mit einem alten Sofa Platz.
Nachdem der Aperitif und die Getränke aufgenommen waren, kam der Koch und fragte uns, was wir denn gerne essen würden. Da wir (noch) etwas unentschlossen waren, schlug er uns vor einfach für sechs Personen eine Auswahl an Vorspeisen und Pasta zu servieren. Danach könnten wir ja dann weiter sehen, was wir noch möchten. Wir stimmten dem zu und wurden wirklich verwöhnt. Vorspeisenteller, Schweinerippchen, und zwei verschiedene Pasta als Zwischengang wurden serviert.
Da wir keinen Hunger auf Fisch oder Fleisch hatten und uns noch nach Pasta war, bereitete uns der Koch einen großen Teller für sechs Personen mit Pasta in einer wunderbaren Soße, von der wir bis heute nicht wissen, was genau es war.
Wir waren alle richtig satt, eine Nachspeise hat bei keinem von uns mehr Platz. Und so bestellten wir Espressi und die Rechnung, die mit ca. 40 Euro pro Person, bei 4 Gängen, einer Flasche Wein, 5 Flaschen Wasser, und in Anbetracht der Qualität des Essens und des Services völlig angebracht war. Wir kommen gerne wieder:
Ristorante Papageno
Richard-Wagner-Straße 13
10585 Berlin
Telefon: +49 30 342 14 14
Telefax: +49 30 342 14 14
www.papageno-berlin.de

Und so kommen wir zur zweiten Empfehlung, die wir nur fanden, weil das Papageno am Montag, der Tag an dem wir wieder kommen wollten, geschlossen hat. So musste kurzfristig Ersatz her und ich suchte das Il Pastificio, ein sardisches Restaurant, ebenfalls in der Richard-Wagner-Straße heraus.
Gleich vorne weg. Eilig sollte man es im Il Pastificio nicht haben. Es wird alles frisch und nach Bestellung zubereitet.
Il Pastificio, heißt übersetzt ungefär „die Pastamacher“ und das kann man wirklich wörtlich nehmen. Als wir um 19 Uhr ankamen, war einer der Inhaber gerade noch damit beschäftig Pasta per Hand zu machen und füllen.
Die Einrichtung hier ist eher schlicht und spartanisch. Auf der Karte gab es lediglich drei Vorspeisen und vier Hauptspeisen. Alles aber haus- und handgemacht.
Wir bestellten für fünf Personen einen gemischten Vorspeisenteller für „nur“ zwei Personen. Die Vorspeisen waren auch alle selbst gemacht und so reichhaltig, dass wir fast schon satt waren.
Danach gab es zwei verschieden Pasta für alle fünf Personen. Eine gefüllte Pasta und eine Nudelsorte, die ich bisher nicht kannte, und deren Namen mir leider schon wieder entfallen ist.
Beides war fantastisch gut einfach nur toll.
Die Rechnung belief sich auf ca. 25 Euro pro Person, was für die Qualität total günstig ist.
Eine Reservierung ist nötig, da nur ca. 20 Plätze zur Verfügung stehen.
Il Pastificio
Richard Wagner Str. 35
10585 Berlin
ilpastificioberlino@gmail.com
Phone: +49 (0)30 22052328
www.ilpastificioberlino.com


Pension Berlin

0
  Weiterführendes