Peter Kurzeck – zum Tode eines besonderen Menschen und langjährigen Gastes


Pension Berlin

Völlig erschrocken und tief betroffen war ich, als ich gestern völlig überraschend auf der Webseite einer großen deutschen Tageszeitung die Todesanzeige des wunderbaren Schriftstellers Peter Kurzeck las. Es erschien mir so unglaublich, dass ich erst einmal auf den Webseiten anderer Nachrichtenportale und Zeitungen nachsehen musste um die Nachricht zu verifizieren. Aber ja…. es stimmte.
Seit Jahren war Peter Kurzeck mehrmals im Jahr Gast bei mir in der Pension Am Park, zuletzt im September diesen Jahres. Seine Reservierung für Anfang November hat er ganz kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen storniert. Ich wünschte ihm noch: „Gute Besserung und bis bald“. Nie wäre mir in den Sinn gekommen, dass ich ihn, der so gesund und vital wirkte, nie wiedersehen werde.
Ich habe ihn als geistreichen Gesprächspartner und Erzähler kennengelernt, der auf eine wunderbar, positive Art unangepasst war. Ein Freigeist und Querdenker.
Ich habe mich immer auf seine Besuche gefreut und ich werde ihn und die Gespräche mit ihm vermissen.
Den schönsten Nachruf auf ihn habe in der ZEIT von Christoph Schröder gelesen.
Berlin 27.11.2013


Pension Berlin

0
  Weiterführendes