Das hippe Berlin – oder die Suche nach Ausstellungsräumen


Pension Berlin

Bei der Suche nach Räumlichkeiten im hippen Berlin lernte ich ein völlig neues Modell von Preisgestaltung kennen

Manchmal weiß ich nicht, ob ich doof bin, oder einfach nur altbacken, spießig und von gestern. Vermutlich aber nur altbacken, spießig und von gestern.
Als ich für eine Gruppe Amateurfotografen auf der Suche nach einem Ausstellungsort in Berlin war, habe ich mal wieder so eine Erfahrung gemacht, die mich genau diese Fragen stellen lässt.
Wir sind auf einen Ausstellungsort im hippen Berlin Mitte, am Hackeschen Markt, aufmerksam geworden und ich habe dann die Aufgabe übernommen mich ort nach Preisen, Konditionen und Verfügbarkeiten zu erkundigen. Die Antwort fand ich irgendwie sehr überraschend. Um die Ausstellungsräume zu mieten, müssten wir eine Bewerbung einreichen. In der Bewerbung müssten Angaben wie, “Wer stellt aus”, “was wird ausgestellt”, “gibt es Sponsoren, wenn ja welche”, enthalten. Ein Team des Ausstellungsortes sichtet dann die Bewerbungen und entscheidet wer ausstellen darf. So weit, so gut, und auch noch alles bestens. Auf meine Frage, was denn die Räume kosten würden, wenn wir denn den Zuschlag bekommen sollten, bekam ich als Antwort, das sie uns das heute noch nicht sagen können, das erfahren wir, wenn wir den Zuschlag erhalte würden, denn der Preis richtet sich nach “Aufwand”.
Aufwand? Kann man dazu auch “nach Nase” sagen? Nicht einmal eine ungefähre Preisspanne konnte man mir nennen. Wir sollen also eine Bewerbung schreiben, ohne zu wissen was es kostet, und ob das überhaupt in unserem Budget liegt.
Für die Pension Am Park, und auch andere Hotels in Berlin und deren Gäste (man kann das natürlich auch auf Mietwohnungen und Büroräume und potentielle Mieter anwenden) würde das bedeuten: Sie möchten ein Zimmer, oder einen Veranstaltungsraum in einem Hotel, oder einer Pension in Berlin mieten, etwa bei uns in der Pension Am Park? Dann schicken Sie uns mal bitte Ihre Bewerbung. Unser Hotel- und Pensions-Team wird dann beraten und entscheiden, wer auserwählt wird, und SIE dann gerne einladen bei uns zu wohnen, und den Preis zu bezahlen, den wir IHNEN erst dann nennen werden. Liegt nicht in Ihrem Budget? Dann haben Sie halt Pech gehabt, lieber Gast.
Diese Art von Preisgestaltung wollen Sie nicht? Komisch…. kann ich gar nicht verstehen. Das ist jetzt halt hipp so, das muss man schon verstehen und mitmachen. Oder nicht? Ne… lieber nicht. Bei uns, und in allen anderen Hotels, wissen Sie schon von Anfang an, was das Zimmer kosten wird.

Pension Berlin

0
  Weiterführendes